Slide background
B2B

Konzentration
auf Ihr Kerngeschäft

Beim Projektmanagement unterstützen wir dagegen vom Bauherrn die Leitungsfunktion gegenüber den an einem Projekt Beteiligten.

Mehr

Slide background

B2B

Kosten-/Termincontrolling

Wir unterstürzen Sie in einen großen Teil Ihrer Unternehmensaufgaben, sodass Sie sich um Ihr Kerngeschäft kümmern können.

Mehr

Slide background

B2B

Qualitätsmanagement

Kosten und Termine behalten Sie durch ein ständiges Controlling im Griff, wobei wir stets auf die Einhaltung der Qualitäten achten.

Mehr



 
Sie als Auftraggeber profitieren davon, dass ihr Projekteam ihre beauftragten Firmen im Regelfall nicht die Zeit dafür haben, eine zeitraubende Kalkulation für Nachtragsforderungen zu erstellen. Außerdem fehlt den meisten Unternehmen das dafür notwendige Know-how und sie haben keine entsprechenden Programme zur Unterstützung. Nicht ohne Grund benötigen Sachverständige für die Berechnung von Behinderungskosten, eine umfassende Ausbildung und jahrelange Erfahrung.

Bauabläufe

Mit unseren Störungsmodifizierter Bauablaufplanung bieten wir einen umfassenden Überblick darüber, wo sich eine Projekt heute befindet

Mehr


EstateGo unterstützt Sie bei diesen Aufgaben. Wir implementieren in ihrem Unternehmen eine passende Lösung bei gestörte Bauabläufe, womit ihr Personal entsprechend Nachtragsforderungen für Bauzeitverzögerungen professionell kalkulieren und die notwendigen Begleittexte erstellen können.
Ihre Lösung heißt EstateGo für ein intuitiv Lösung, mit dem jeder Auftraggeber sofort arbeiten kann. Es ist uns ein wichtiges anliegen unseren Partnern, ob als Auftragnehmer und Bauherren ein entsprechendes Packet anbieten zu können ohne größere Anpassungen.
Aus den folgenden gründe stellen wir Ihnen EstateGo vor, lassen Sie ihr Geld nicht in ihren Projekten liegen. 

Planung ohne Ausführungsplanung ist kostenintensiv und nutzlos! Ausführen ohne Ausführungsplanung ist Fatal!

Als Projektbeteiligter werden Sie es zahlreich auch schon erlebt haben, dass Ihre Projektpläne nicht aufgegangen sind, weil es ohne Ihr Verschulden zu Bauzeitverzögerungen kam. Für jedes Unternehmen ist das aber ganz und gar nicht lustig, denn die Bauzeitverlängerungen kosten viel Geld, weil die zeitabhängigen allgemeinen Geschäftskosten und die Baustellengemeinkosten weiterlaufen. Und das heißt: Die Urkalkulation kann nicht eingehalten werden. Eigentlich müssten in solchen Fällen Bauzeitverzögerungskosten bzw. zeitabhängige allgemeine Geschäftskosten im gestörten Bauablauf in Rechnung gestellt werden.

Aber Sie wissen wahrscheinlich aus eigener Erfahrung: Das geschieht bei einfach gestörten Bauabläufen nur selten, weil der Aufwand für die korrekte Berechnung von Behinderungskosten sehr hoch ist und eine Menge Know-how erfordert – angefangen bei der betriebswirtschaftlichen Kalkulation bis hin zur juristischen Begründung, die eine Kenntnis der aktuellen Rechtsprechung erfordert.

Kostenermittlung

Unsere umfassende Kostenermittlung bietet Ihnen einen umfassenden Überblick. Die Ermittlung der Kosten deckt sich mit ihrer Urkalkulation.

Auswertungen

Gemeinsam erstellen wir ihnen eine Auswertung des eingesetzten Personal Aufwandes. Zur nachweislichen Störungen in ihren Projekten.

Dokumentation

Gemeinsam erstellen wir mit ihnen zusammen eine nachvollziehbare Baustellendokumentation für jeden Bauherren oder Juristen.

Was dies in der Konsequenz für Sie bedeutet?

Sie lassen ihr Geld auf Ihren Projekten liegen. Genau dies können Sie mit EstateGo verhindern. EstateGo ist Ihre Basis, mit dem Sie zusammen ein betriebswirtschaftlich einwandfreie Kalkulation inklusive der textlichen Erläuterungen zur Kalkulation sowie der juristischen Begründungen für die Nachtragsforderung erstellen können. Zeitabhängige allgemeine Geschäftskosten berechnen und Claim Management für Behinderungen bzw. Claim Management für gestörte Bauabläufe sind somit einfach zu erledigen.

Wie Sie zusammen mit uns im Einzelnen funktioniert?

Sie können mit uns zusammen verhindern Geld in ihren Projekten zu lassen.

Nehmen wir an, Sie haben für ein Projekt eine Bauzeit von 200 Tagen kalkuliert. Tatsächlich dauert das Projekt jedoch aufgrund von Bauzeitstörungen, die Sie nicht zu verantworten haben, 310 Tage. Das heißt: Für 110 Arbeitstage laufen ihre zeitabhängigen Allgemeinen Geschäftskosten und ihre Baustellengemeinkosten weiter. Es entstehen Mehrkosten für gestörte Bauabläufe im Umfang von 110 Arbeitstagen.

Gemeinsam mit EstateGo finden Sie eine passende aufstellung, die alle Kalkulationspositionen für die Allgemeinen Geschäftskosten sowie die Baustellengemeinkosten auflistet, die auch in Ihrer Urkalkulation enthalten sind. Also beispielsweise die Kosten für Personalverwaltung, Umlagen, Verzinsung, Büromiete, Betriebsstoffe, Betriebshaftpflicht usw.

Wir nutzen einfach ihre Daten aus Ihrer Urkalkulation und ermitteln einfach geben Sie nur noch die Zahl der zusätzlichen Bauzeittage ein. EstateGo erstellt für Sie eine detaillierte aufstellung ihrer Behinderungskosten. Und fertig ist die Kalkulation für Ihre Nachtragsforderung!

Aber das ist noch nicht alles: Das Programm fügt automatisch textliche Erläuterungen zur Kalkulation hinzu – also warum was wie kalkuliert wurde. Außerdem wird die Nachtragsforderung durch automatisch hinzugefügte Textbausteine detailliert begründet.

Eine Nachtragsforderung, die Sie gemeinsam mit EstateGo erstellt wurde, ist professionell berechnet.

Gemeinsamn haben Sie mit uns einen hochqualifizierten Berater für das Nachtragsmanagement von einfach gestörten Bauabläufen, der für Sie zeitlich  arbeitet.

Haben wir ihr Interesse geweckt?

Dann rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail, damit wir einen Termin für mit Ihnen vereinbaren können.

Bauablaufstörung ist die häufigste Ursache, wenn Ihnen die geplanten Kosten für Ihr Bauvorhaben aus dem Ruder laufen. Immer dann, wenn es zu einer Bauablaufstörung kommt, entstehen Ihnen Kosten, welche Sie im Vorfeld unmöglich kalkulieren konnten und somit entstehen Ihnen zwangsläufig ungeplante Verluste bei den kalkulierten Deckungsbeiträgen.

Mit EstateGo zusammen können Sie genau die Höhe der eingetretenen Verluste bei den Deckungsbeiträgen ermitteln.

Bauablaufstörungen entstehen in den meisten Fällen durch bauseitige Umstände, welche Sie in der Regel nicht beeinflussen können, sei es durch fehlende Vorunternehmerleistungen, fehlende Freigaben des Bauherrn oder eine verzögerte Planfrei-/-übergabe.

Wenn Ihnen bei einer Bauablaufstörung Mehrkosten entstehen, so müssen Sie diese umgehend anmelden, um Ihren Vergütungsanspruch abzusichern. Mit EstateGo zusammen haben Sie ein Werkzeug an die Hand, welches es Ihnen ermöglicht, binnen kürzester Zeit einen sach- und fachgerechten Mehrkostenausgleich zu berechnen.

Es ist für Ihr Unternehmen nicht abzuwenden, dass Ihnen bei Bauablaufstörungen Mehrkosten entstehen, da die im Vorfeld kalkulierten zeitabhängigen Allgemeinen Geschäftskosten und die zeitabhängigen Baustellengemeinkosten weiter anfallen, ob Ihr Unternehmen nun produziert oder nicht.